Spannende Rad-an-Rad Duelle vorprogrammiert: Vorbericht Silverstone

Live Stream auf unseren YouTube Kanal 

RL- Esports freut sich auf Silverstone
Der Große Preis von Großbritannien steht vor der Tür, die Racing League gastiert zum zehnten Rennen der Saison im beliebten Silverstone. Es gibt nur wenige Strecken, die einen ähnlichen Legendenstatus besitzen. Dieser Grand Prix ist kaum aus dem F1-Kalender zu denken, da er so viel Spektakel geboten hat, bietet und bieten wird. Alles begann mit dem ersten Rennen 1950 auf einem zu einer Rennstrecke umgebauten Militärflugplatz. Die alten Start- und Landebahnen dienen heutzutage noch als Streckenmaterial. Anfangs wechselte sich der Große Preis von Großbritannien unter den Strecken Brands Hatch, Silverstone und Aintree ab. Seit 1987 findet das Rennen jedoch immer in Silverstone statt. Das Layout hat sich über die Jahre oft verändert, bis man sich ab 2010 auf einen 5,891km langen Kurs geeinigt hat. Kurvennamen wie Copse, Abbey, Maggotts, Backetts und Chapel sind jedem Rennfan ein Begriff.


Die Fahrer der Racing League sind alle gespannt und erwarten ein tolles Rennen. Vor allem vom Layout schwärmen alle Teilnehmer der Pressekonferenz: „Es ist eine unglaublich schöne Strecke, die mega Spaß macht“, eröffnet Domeroda die Runde. „Ich freue mich riesig“, fügt RL-Ocon hinzu. „Man kann die ganze Runde über, außer den S-Kurven, Rad an Rad fahren, einfach Top“. Auch CraigoZ1, Starkommentator der Racing League, rechnet mit vielen Zweikämpfen auf der Strecke: „Es ist durch die verschiedene Linienwahl möglich, dem Gegner immer einen Konter zu setzen. Auf der Strecke haben alle großen Namen des Sports wie Fangio, Clark, Stewart, Prost, Senna, Schumacher und Julian (JulianR2012, Anm.d.R.) bereits gewonnen“. Perez329 macht die Hangar Straight und Wellington Straight als beste Überholmöglichkeiten aus. Seine Kollegen stimmen ihm zu, wobei Domeroda auch noch Kurve 3 als Möglichkeit hinzufügt. RL-Ocon hat anscheinend vor, es in jeder Kurve mal zu probieren. Die Chancen, dass wir am Sonntag ein „RL-Ocon hat eine Zeitstrafe erhalten“, oder „RL- Ocon hat die Session aufgegeben“, sehen, stehen also nicht schlecht. Der Wuppertaler will davon natürlich nichts hören: „Ich habe ein gutes Gefühl“, gibt er sich trotzig.


Bei trockenem Wetter können sich die englischen Zuschauer, welche von CraigoZ1 als die „passioniertesten der Welt“ beschrieben wurden, auf eine 1-Stop-Strategie vorbereiten. Pirelli stellt hierfür die Soft-, Medium- und Harten Reifen zur Verfügung. Perez329 warnt jedoch vor Wetterkapriolen: „Die Vergangenheit hat durch wechselhafte Bedingungen oft spannende Rennen geliefert“. Unvergessen bleibt der Grand Prix von 2008, bei welchem die Piloten erstmals ohne Traktionskontrolle im Nassen fuhren und sich der Reihe nach wegdrehten.


Abschließend werden die Fahrer befragt, wie sie ihre Chancen am Sonntag sehen. Perez329 gibt sich sehr selbstbewusst: „Mindestens ein Podium muss her. Am besten natürlich ein Sieg“. Das komplette Gegenteil stellt Domeroda dar, welcher froh ist, wenn er das Rennen überhaupt bestreiten darf. Liga 1 Experte CraigoZ1 sieht die Siegchancen in Liga 1 eher bei Prinenz als bei Julian: „Prinenz meistert das ERS besser als alle anderen, das wird hier der Schlüssel zum Erfolg“. Prinenz hat durchaus Siegchancen, aber man sieht wieder einmal, dass der Kommentator Craigo von der Praxis eher wenig Ahnung hat. Wie auch, wenn man seinen Boliden in letzter Zeit nicht einmal vier Runden über einen Rundkurs kutschieren kann. Das ERS ist in Großbritannien nämlich kein großer Faktor, da der Verbrauch trotz hoher Nutzung gering ist.


Von einem Formtief (nur ein Sieg aus den letzten drei Rennen) möchte JulianR2012 derweil nichts hören: „Formtief? Sie sind wirklich lustig. Meine Ansicht ist eine ganz andere. Die Ergebnisse sprengen meine Erwartungen an die Saison, dementsprechend bin ich auch mit Podiumsplätzen mehr als zufrieden“. Der Weltmeister ist offensichtlich am tiefstapeln, freut sich jedoch auf die Rückkehr von DeKeepa7. „Ich würde ihm Punkte gönnen, prognostiziere aber einen Abflug in Copse oder in den S-Kurven.“ CraigoZ1 fügt hinzu: „Ich freue mich auch, dann haben meine Redaktionskollegen und ich wieder etwas zum lachen“.
Alles in Allem wird es ein heißer Kampf um die Punkte im beliebten Silverstone. Die Zuschauer vor Ort und Zuhause vor den Bildschirmen werden spannendes Racing erleben.

Ein Gedanke zu „Spannende Rad-an-Rad Duelle vorprogrammiert: Vorbericht Silverstone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.