Aston Martin V12 Vantage GT3

Der Aston Martin V12 Vantage GT3 ist ein rassiger Rennbolide, der im Jahr 2012 die erfolgreichen Modelle DBR9/DBRS9 in den GT-Rennen ablöste.

Hubraum: 3935 cm³Länge: 4.760 mm
Max. Leistung: 387 kW bei 6.500 U/minBreite: 1.979 mm
Max. Drehmoment: 623,9 Nm bei 5.500 U/minHöhe: 1.340 mm
Antrieb: FRGewicht: 1.250 kg

Das Auto basiert auf dem Hochleistungsmodell von Aston Martin, denm V12 Vantage, der 2009 sein Debüt feierte. Der 5,9-Liter-Zwölfzylinder-Motor des Flaggschiffs DBS, der 380 kW und Nm erzeugt, ist in der etwas kleineren, leichteren und agileren Karosserie des V8 Vantage verbaut und beschleunigt bei einer Höchstgeschwindigkeit von 305 km/h in 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Damit ist das Auto sogar schneller als der DBS. Wie alle anderen Fahrzeuge der Vantage-Serie bietet es ein sehr gutes Handling.

Der auf dem Straßenfahrzeug basierende V12 Vantage GT3 wurde als Rennwagen gemäß dem FIA-GT3-Reglement entwickelt. Die vorderen und hinteren Kotflügel sind stark verbreitert und ein tiefer Frontspoiler sowie ein großer Heckflügel wurden hinzugefügt, wodurch das ursprünglich elegante Design des Autos nun weitaus aggressiver erscheint. Der Motor erzeugt eine Leistung von 441 kW / 699,7 Nm und das Getriebe wurde durch ein sequenzielles XTrac-Getriebe mit Schaltwippen ersetzt. Das Gewicht des Autos konnte auf 1.250 kg reduziert und die Gewichtsverteilung zwischen Front und Heck auf ungefähr 50:50 optimiert werden.

Der V12 Vantage GT3, der von Rennteams auf der ganzen Welt eingesetzt wurde, zeigte bereits in seinem ersten Jahr großes Potenzial. 2012 wurden mit dem Wagen 18 Siege und 30 Podiumsplätze eingefahrens 2013 waren es 17 Siege und 34 Podiumsplätze. Seit Aston Martin 2005 in den Motorsport zurückkehrte, hat dieser Rennwagen einen großen Beitrag zur glorreichen Renngeschichte der Marke geleistet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.