SC bringt Spannung rein, Kollision im WM-Kampf, McLaren siegt in Deutschland, Rennbericht Liga 3

Qualifikation

In der Qualifikation gab es zwei Fahrer, die eine Quali-Sperre hatten und dadurch schon einmal aus dem Rennen waren.
Der große Aufschrei kam aber als der in der WM auf 3 liegende Lukas-_-2805 in Kurve 1 das Heck verlor und somit ausgeschieden ist. In dem ersten Abschnitt der Qualifikation war der Renault-Fahrer EcHOOShOOta der Schnellste auf der Strecke mit einer 1:11,747 min. Auf Platz 15 und damit als letzter in Q2 weitergekommen ist terrorzwerg95 mit 0,779sek Abstand (1:12,526min). Folgende Fahrer sind Ausgeschieden (Abstand auf P15):
16. Bruchpilot (+ 0,028sek)
17. KIMI-LOTUS (+ 13,958sek)
18. DaVZockt (-/-) Quali-Sperre
19. Lukas-_-2805 (-/-)
20. Hsvfan1750 (-/-) Quali-Sperre

Die Bestzeit im zweiten Quali-Abschnitt sicherte sich der McLaren Fahrer XxZocker1995xX mit einer 1:11,070min. Kein Fahrer konnte sich auf den Softs qualifizieren, sondern alle mussten auf die weniger beliebten Ultrasofts gehen. Folgende Fahrer schieden demnach in Q2, aus taktischen oder geschwindigkeitsbedingten Gründen, aus (Abstand auf P10):
11. Sca4rfac3_187 (+ 0,384sek)
12. marviiin1412 (+ 0,438sek)
13. RL-SaschaRacer (+ 0,451sek)
14. MW-Power (+ 0,566sek)
15. Cherusker233 (+ 0,669sek)

In dem letzten Abschnitt der Qualifikation konnte sich k0lmann (McLaren) durchsetzten, welcher damit dann auch von der Pole-Position gestartet ist. Direkt hinter ihm standen beide Renaults, EcHOOShOOta vor xLittleOne-.
Die Top 10 sahen dann folgendermaßen aus:
1. k0lmann (1:10,987min)
2. EcHOOShOOta (+ 0,015sek)
3. xLittleOne- (+ 0,153sek)
4. XxZocker1995xX (+ 0,246sek)
5. MickyFips (+ 0,417sek)
6. Trolegemer (+ 0,585sek)
7. DirtyHarry1488_ (+ 0,587sek)
8. SlayOne7 (+ 0,630sek)
9. N-I-KO (+ 1,081sek)
10. terrorzwerg95 (+ 1,083sek)

Turbulenter Rennstart

Der Start verlief alles andere als ruhig und geordnet, denn terrorzwerg95 hatte einen Frühstart und daraufhin fuhr er von P10 auf P1 nach vorne. Marviiin1412 hat sich erschrocken und die Kupplung ebenfalls früher losgelassen, weswegen er der zweite Fahrer mit einer Durchfahrtsstrafe ist. Der Start verlief dann ziemlich langsam und ruhig, denn viele haben den Start verpasst, da sie von den beiden Frühstartern abgelenkt waren. An sich verlief der Start aber ohne große Kollisionen, sondern der Start verlief geordnet und fair ab.

Nach der ersten Runde lag somit terrorzwerg95 vor k0lmann, EcHOOShOOta, xLittleOne- und DirtyHarry488_. Aber terrorzwerg95 musste noch eine Durchfahrtsstrafe absitzen, die er dann auch Ende der zweiten Runde abgesessen hat, wodurch alle eine Position gewannen.

Nach dem Ausscheiden von terrorzwerg95, konnten wir ihn Abfangen und kurz über sein Rennwochenende mit ihm reden:

Reporter: Sie hatten ein Wochenende mit Höhen und Tiefen. Eine Höhe war der Einzug in das Q3. Wie war das für sie?

terrorzwerg95: Die Qualifikation war für mich ein ordentlicher Fortschritt. Ich konnte mich in den letzten Qualifikationen leider nie richtig durchsetzten, aber die Strecke kam mir entgegen, da sie mir liegt. Die Quali begann aber nicht optimal, denn ich hatte in Q1 ein Problem mit dem Motor, weswegen ich nicht die volle Leistung abrufen konnte. Dies wurde aber schnell gelöst und so konnte ich in Q2 und dann schließlich in Q3 einziehen. Im Großen und Ganzen war ich sehr zufrieden damit.

Reporter: Aber der Start verlief ja leider nicht optimal oder? Was ganau hat zu dem Frühstart geführt?

terrorzwerg95: Die genaue Ursache war ein Defekt an der Kupplung, die sich nicht voll durchdrücken ließ. Das führte schließlich zu dem Frühstart-

Reporter: Am Ende sind sie auch noch Ausgeschieden. Was war da der Grund? Und denken sie, dass sie in den nächsten Rennen wieder zu sich finden können?

terrorzwerg95: Der Ausfall war sehr ärgerlich. Ich war mir sicher, dass ich trotz der Durchfahrtsstrafe noch Chancen auf Punkte gehabt hatte. Doch irgendwie gab es weiterhin Probleme mit dem Auto, weswegen ich kaum Grip hatte. So verlor ich in der letzten Kurve mein Auto und krachte in die Wand.
Das Rennen ist jetzt aber abgeschlossen. Mein Team und Ich stecken voll und ganz in der Vorbereitung für das letzte Rennen vor der Winterpause. Die Autos werden noch einmal optimiert und die Strecke verinnerlicht. Ziel sind Punkte definitiv, also Top 10.

Viele Zweikämpfe

In dem ganzen Rennen gab es unzählige Zweikämpfe und die auf der ganzen Strecke verteilt. Deswegen lohnt sich ein vorbeischauen im Stream auf jeden Fall, auf dem Kanal von DTMANDF1 gibt es diesen zu finden, es hat sich noch nie mehr gelohnt.

Safety Car kurz vor Schluss

In Runde 22 kam dann das Safety Car raus, nach einem DNF des Renault-Fahrers EcHOOShOOta. Kurz vor dem Re-start sah das Feld folgendermaßen aus: RL-SaschaRacer führt vor k0lmann, Lukas-_-2805, MW-Power, XLittleOne-, Trolegemer, MickyFips, DirtyHarry1488_, hasvfan1750 und DaVZockt.
Der Re-Start erfolgte ohne größere Probleme und auch ohne einen Positionstausch. Auf der langen Gerade gab es dann die erste richtige Chance für die Fahrer, den Vordermann anzugreifen, was viele auch in die Tat umsetzten.

Duell der ersten 3 in der WM, mit Berührung

In Runde 30 gab es dann einen weiteren Höhepunkt des Rennens, als Lukas-_-2805 vor MW-Power vor Trolegemer lag. Dort gab es das Duell um die WM. Alle drei dieser Fahrer liegen auf den ersten drei Plätzen der WM-Wertung. So gab es diesen Dreikampf jetzt auch auf der Strecke. In Runde 30 konnte sich Trolegemer neben den Williams von MW-Power setzen und vorbeigehen. Bei der Einfahrt in die Haarnadel machte Lukas-_-2805 allerdings einen Fehler, weswegen Trolegemer dort auch noch innen vorbei wollte. Dabei kam es dann zu einer Berührung zwischen Lukas-_-2805 und Trolegemer, die dazu führte, dass sich die beiden leicht nach rechts drehten. In diesem Moment fuhr MW-Power hinten auf Trolegemer auf, weswegen dieser sich dann komplett gedreht hat und bis auf Position 7 zurückfiel.
Nach dem Rennen war er sichtlich angeschlagen und gar nicht gut auf die Szene anzusprechen. „Wenn es dafür keine Strafe gibt, dann weiß ich nicht mehr. Ich habe schon für weniger Strafen bekommen, also muss hier jetzt auch mal was gemacht werden. Das geht so nicht weiter.“ , sagte ein sichtlich enttäuschter Trolegemer nach dem abschließenden neunten Platz.

Rennsieger wurde zum zweiten Mal der McLaren-Fahrer k0lmann, nach seinem Sieg in Monaco. Zweiter wurde MW-Power, welcher damit wieder viele Punkte auf Trolegemer gut gemacht hat. Das Podium vervollständigt hat Lukas-_-2805 als dritter. Die Top 10 werden noch von folgenden Fahrern ergänzt:
4. DaVZockt (Red Bull)
5. MickyFips (Sauber)
6. RL-SaschaRacer (Ferrari)
7. marviiin1412 (Toro Rosso)
8. hsvfan1750 (Williams)
9. Trolegemer (Ferrari)
10. Bruchpilot806 (Sauber)

WM-Stand

WM-Stand nach Deutschland

Nach diesem turbulenten Rennen setzt sich MW-Power wieder etwas ab und hat jetzt wieder 39 Punkte Vorsprung auf P2 (Trolegemer). Auf P3 liegen Lukas-_-2805 und k0lmann mit jeweils 102 Punkten (-49 Punkte auf P1).






Team-WM

In der Team-WM sieht es wie folgt aus: Renault liegt noch vor Williams, welche den Abstand auf 9 Punkte verkürzen konnten. Dann folgt McLaren (-35 Punkte) vor Ferrari (-44 Punkte).








Pressekonferenz

In der heutigen Pressekonferenz heißen wir das Podium willkommen und wir fangen direkt einmal mit dem Sieger an:

Reporter: Glückwunsch zu ihrem zweiten Saisonsieg. Wie verlief das Rennen für sie? Und war es ein „klassischer“ Start-Ziel-Sieg?

k0lmann: Vielen Dank. Das Rennen war nicht so einfach, wie es vielleicht von außen aussah. In der ersten Hälfte des Rennens hatte ich sehr faire und enge Kämpfe mit EcHOOShOOta. Als sich das Rennen aber dem Ende neigte, konnte ich den Vorsprung gut verwalten und somit das gute Ergebnis nach Hause fahren. Ob es ein klassischer Start-Ziel-Sieg war sollten andere beurteilen, der Sieg wurde mir aber nicht geschenkt.

Reporter: Wie haben sie die Safety Car Phase mitbekommen? Wie haben sie reagiert, als es rausgerufen wurde?

k0lmann: Die Safety-Car Phase war für uns ein kritischer Moment, denn die Verfolger konnten so wieder an mich herankommen. In diesem Moment war der sicher geglaubte Rennsieg auf jeden Fall in Gefahr. Da mein Setup aber sehr gut war und ich auch frische Reifen hatte, konnte ich mich nach der Safety-Car Phase aber wieder absetzen.

Reporter: Mit diesem Sieg ziehen sie mit Lukas-_-2805 in der WM gleich und sie liegen beide auf Rang 3. Was kann man noch alles erwarten?

k0lmann: Damit hätte ich vor dem Rennen ehrlich gesagt nicht gerechnet, aber aus unserer Sicht hat der WM-Kampf jetzt erst richtig begonnen. Wenn man sieht, dass es eine Möglichkeit gibt, dann will man diese natürlich ergreifen.

Kommen wir jetzt einmal zu Lukas-_-2805:

Reporter: Glückwunsch zu ihrem dritten Platz. Nach einer langen Pechsträhne sind sie wieder hier. Aber es ging zuerst nicht optimal los. Was ist in der Qualifikation passiert?

Lukas-_-2805: Die Quali lief nicht optimal. In Q1 habe ich die erste Kurve zu optimistisch genommen und dann das Heck verloren. Es endete mit der Wand. Somit der schlechte Startplatz.

Reporter: Wie haben sie die letzten Rennen wahrgenommen? Und was war das Hauptproblem da? Und konnten sie das lösen?

Lukas-_-2805: Frankreich hatte ich Pech mit der Elektronik im Auto, weswegen ich in der Einführungsrunde ausrollte. In Österreich wurde ich durch einen Lag rausgehauen und in Silverstone gab es eine Kollision, die mich in die Mauer schickte. War jetzt halt eine Pechsträhne, die jetzt vorbei ist und mal sehen, was die Zukunft jetzt bringt. Ungarn sollte sehr gut laufen, da mir die Strecke dort auf jeden Fall liegt.

Reporter: Hätten sie vor dem Rennen gedacht, noch auf das Podium zu fahren? Und wie haben sie das Rennen wahrgenommen?

Lukas-_-2805: Mit dem Podium hätte ich nicht gerechnet. Vielleicht so P5 oder P6. Aber P3 am Ende war überraschend. Start lief okay und dann war ich ziemlich schnell auf P1, da die anderen fürh an die Box mussten. Hatte dort ein gutes Battle mit RL-SaschaRacer. Hier und da hatte ich noch kleine Fehler die ich abstellen muss, aber alles in allem bin ich sehr zufrieden.

Reporter: k0lmann ist mit ihnen jetzt gleichgezogen. Spornt sie das umso mehr an oder kommen Zweifel?

Lukas-_-2805: Also nach den 3 letzten Rennen kamen schon Zweifel auf, da ich drei Mal keine Punkte einfahren konnte, aber das heutige Rennen hat mir bestätigt, dass die Pace stimmt und ich so auch noch den Titel gewinnen kann. Es wird schwer, aber mal sehen was so kommt. K0lmann ist ein sehr starker Fahrer, mit einer enormen Pace, wie man in Deutschland gesehen hat. Ich freue mich auf Kämpfe mit ihm.

Zu guter Letzt kommen wir zu unserem führendem in der  WM, MW-Power:

Reporter: Glückwunsch zu ihrem zweiten Platz. Damit haben sie auf ihre Konkurrenten wieder wertvolle Punkte gutgemacht oder?

MW-Power: Vielen Dank. Ja, nach längerer Durststrecke tat es richtig gut, mal wieder auf dem Podium zu stehen. Dass sich der Vorsprung dadurch etwas vergrößert ist ein willkommener und beruhigender Nebeneffekt.

Reporter: War ja jetzt schon eine Weile her, seitdem sie auf dem Podium standen. Hatten sie eine Pechsträhne oder was genau war der Grund?

MW-Power: Ich denke, da gab es mehrere Gründe. Zum einen war ich in letzter Zeit in der Quali nervös und konnte somit nicht das volle Potential abrufen. Dann fehlte mir mal die Pace um an den Spitzenfahrern dranzubleiben. Und wenn ich dann durch meine Strategie und eine fehlerfreie Performance nach vorne gekommen bin, kam mir eine Kollision dazwischen, welche mich dann wieder zurückgeworfen hat.

Reporter: In Q2 sind sie absichtlich ausgeschieden oder? War das von Anfang an der Plan?

MW-Power: Ich hatte von Anfang an den Plan auf den Softs zu starten. Nur so war eine 1-Stopp möglich. Also hieß es sich mit den Softs zu qualifizieren oder in Q2 ausscheiden, um im Rennen auf den Softs starten zu können. Dies war meine einzige Chance, da mir die Strecke nicht wirklich liegt.

Reporter: Schlussendlich haben sie aber eine starke Aufholjagd gezeigt. Hat das Safety Car ihnen dabei geholfen? Oder eher nicht?

MW-Power: Eigentlich beides. Der Nachteil war, dass sich andere Fahrer, welche schon viel ERS und Benzin verbraucht hatten, dies wieder „auftanken“ konnten. Ich hatte es mir perfekt eingeteilt und hatte deswegen Sprit übrig. Auf der anderen Seite bin ich aber viel dichter an die Spitze herangekommen, was ich so nicht geschafft hätte. Da ich mit Mediums gestartet bin, hatte ich kurz zuvor zu den Softs gewechselt und musste mir deswegen keine Gedanken um die Abnutzung machen. Dazu sind noch 2 Fahrer vor mir an die Box gekommen, so dass ich noch zwei Plätze dankbar angenommen habe.

Reporter: Kurz nach dem Safety Car gab es einen Dreikampf zwischen den 3 Tabellenführer. Ihnen, Lukas-_-2805 und Trolegemer. Wie haben sie diesen Zweikampf mitbekommen und erlebt?MW-Power: Die Situation war denkbar unglücklich, insbesondere weil wieder mein direkter Konkurrent um die WM (wie schon in beiden Rennen davor) beteiligt war. Trolegemer hat mich auf der DRS-Geraden überholt und war damit direkt hinter Lukas. Wir drei sind dann mit sehr geringem Abstand zueinander in die Haarnadel eingebogen. Beim Exit hatte Lukas ein Problem, so dass sich Trolegemer direkt neben ihn setzen wollte. Es kam zur Berührung der beiden, wodurch sich beide nach rechts wegdrehten. Ich kam aus der Kurve und war dabei zu beschleunigen, als ich erkannte, dass Trolegemer langsamer wurde, war es zu spät. Ich habe ihn leicht hinten berührt, wodurch er sein Auto nicht mehr abfangen konnte. Lukas-_-2805 konnte nach links ausweichen und blieb unversehrt. Es tut mir wirklich leid für Trolegemer, der dadurch mehrere Plätze zurückfiel. Sehr unglücklich das Ganze, weil man denken könnte, dass ich mich revanchiert hätte. Ich betone aber, dass da keinerlei Absicht bei war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.