JulianR2012 siegt mit Geduld während Force India versagt – Rennbericht Spanien Liga 1

Der diesjährige Spanien Grand Prix zeigte JulianR2012 mit seinem vierten Sieg in Serie während Red Bull mit einem Doppelpodium die meisten Konstrukteurspunkte mitnahm.

Der zweimalige RL-Weltmeister startete von der Pole Position aus mit RL-Schumacher und den zwei Force India hinter sich. StayFrosty0815 übernahm als Ersatz das Cockpit von puffreis14. Nachdem die roten Ampeln erloschen verteidigte JulianR2012 seine Position gegen RL1-Schumacher. Verlierer war StayFrosty0815, der zwei Plätze an Prinenz und Teamkollege xPerpetuumMobile verlor. Toro Rosso Mann Nussbaum_05 lag mit seinem DNF in Runde Vier eine Slap-Stick Einlage ein, als er wegen eines fehlenden Frontflügels die Boxeneinfahrt nicht traf und gegen die Mauer fuhr.

Nussbaum_05 sorgt für Furore

Eine Runde später ließ das Rennen erste Spannung erhoffen. RL1-Schumacher wurde von Position Zwei auf Fünf durchgereicht. Der Sauber-Pilot hatte Probleme mit seinem Auto, weshalb er früh in die Box abbog für einen frischen Satz Mediums. xPerpetuumMobile kam in Runde Sechs ebenfalls früh zum Boxenstop für die härteste Reifenmischung. Die beiden dichtesten Verfolger Julians vollzogen somit einen extremen Undercut, wenn auch ungewollt.

Im Mittelfeld kämpften elfmeterfalle, RL-Leclerc, kevinportugal7 und domeroda_ita um Punkte. In Runde 7 drängte RL-Leclerc Ferraris elfmeterfalle in Kurve Vier von der Strecke, der in Folge dessen drei Positionen verlor, weil die Südländer noch durchschlupften. Runde Zehn zeigte erste Anzeichen Force Indias verkorksten Rennens, da nun StayFrosty aufgrund eines beschädigten Flügels in die Box musste. Die präferierte One-Stop Strategie mit Soft und Medium hätte einen Reifenwechsel um Runde 13 vorgesehen. Diese kamen dann auch von JulianR2012 und Prinenz. Der WM-Favourit war nun hinter dem führenden xPerpetuumMobile und RL1-Schumacher. Wie gut der Medium funktio-nierte, zeigte der erfolgreiche Undercut von Force India und Sauber. Mit acht Runden frischerem Gummi war JulianR2012 für den Rest des Rennens allerdings besser bestückt.

In Runde 15 und 16 kam es zu Rad-an-Rad Duellen zwischen xPerpetuumMobile und RL1-Schumacher. Sie fuhren zu zweit durch den ersten Sektor, wobei xPerpetuumMobile seine Position verteidigen konnte. Später überholte RL-Schumacher mit einer Divebomb den Force India in Kurve 10 und übernahm somit die Führung des Rennens. In der Zwischenzeit konnte Julian auf seinen frischen Pneus aufholen. Sein erster Angriff gegen xPerpetuumMobile kam in Runde 18 auf der Außenseite in Kurve 10. Der Sieger des letztjährigen Aserbaidschan Grand Prixs wusste seinen Force India breiter zu machen als er ist und verteidigte vorab seine Position. Drei Runden später musste er sich geschlagen geben, da JulianR2012 seinen Boliden in Kurve Eins auf die Außenseite setzte, um sich dann in Kurve Drei außen rum P2 zu sichern. Daraufhin entschied man sich bei Force India einen weiteren Stop für Perpetuum einzulegen, da man einen Reifenplatzer vermeiden wollte, der Medium fing stark an zu degradieren. Der an dem Tag sehr unauffällige Prinenz übernahm somit Position Drei.


Die Force India Crew sah ihren Piloten früh an der Box

In Runde 23 überholte JulianR2012 mühelos RL-Schumacher, der im letzten Renndrittel weder Batterie noch Grip hatte. Julian brauchte also zehn Runden um sich Platz Eins zurückzuholen.
Sein geduldiges und erfolgreiches Zweikampfverhalten erklärte Julian bei den Podiuminterviews: ,,Ich bin nie besonders gut darin gewesen, mutige oder waghalsige Manöver zu fahren. Da bleibt mir meist nur der konservative Weg – den Vordermann beobachten, Schwachstellen entdecken und diese dann ausnutzen. […] Weiterhin bin ich immer sehr vorsichtig was meinen Frontflügel angeht und bremse lieber zu früh, was im Zweikampf einfach an Boden kostet.“

Ab Runde 25 bekämpften sich RL-Leclerc und kevinportugal7. In drei Runden wechselten sie insgesamt drei mal die Positionen, auf eine Divebomb Leclercs folgte oft ein überlegter Konter seitens des Portugiesen. Derweil verlor RL-Schumacher, der mit seiner abgenutzten Medium-Mischung zu kämpfen hatte, Positionen an den neuen Mercedes-Pilot ImLowkee und Red Bulls itzbasti01. Kurz vor Schluss verlor kevinportugal7 in Kurve Zwei Grip und setzte seinen Renault in die Wand. Mit Kartracers frühen DNF reisten die Franzosen trostlos aus Spanien ab.


xPerpetuumMobile beendete das Rennen in Runde 26 frühzeitig. ,,Die Pace war zwar super aber trotzdem konnte ich mit Julian und den anderen nicht mithalten, da mein Reifenverschleiß viel höher war. Da ich voll auf Sieg gefahren bin, wollte ich dann relativ früh in die Box kommen und auf Mediums wechseln. Die Reifen sind auch schnell überhitzt und somit bin ich immer weiter nach hinten gefallen […]. Nach der Kollision mit New York war mein Rennen beendet.“, fasst Perpetuum zusammen.

Um die letzte Podiumsplatzierung wurde in der letzten Runde gekämpft. Itzbasti01 schob seinen Red Bull in Kurve Zehn an Lowkee vorbei. Jener konterte mit einem besseren Kurvenausgang. Durch eine Zeitstrafe beendete itzbasti01 das Rennen als Dritter und sicherte somit das erste Doppelpodium des österreichisch-britischen Rennstalls. Die Piloten dämpfen allerdings die Freude: ,,In Spanien haben wir gut Punkte gut gemacht auf Ferrari, was uns Mut macht. Aber Elfmeterfalle wird sicherlich auch bald besser reinkommen in die Saison und Punkte sammeln.”, weiß Prinenz um die aufkommende Herausforderung. Sein Teamkollege itzbasti01 sieht es nicht anders: ,, Ich denke Red Bull ist deutlich besser als letzte Saison aufgestellt. Prinenz ist echt pfeilschnell. Aber Titelchancen rechnen wir uns nicht aus weil wir immer da waren als die Favoriten ausgefallen sind. Top 3 ist unser Ziel.” Ferraris elfmeterfalle bleibt nach dem vierten Rennen noch ohne Punkte.

Dementsprechend bitter ist es für Force India, welche im Qualifying die zweite Startreihe sicherten, dass sie nach dem guten Momentum in China üppige zwei Punkte aus Barcelona mitnehmen und somit die Chance verpassen, wichtige Punkte zu sammeln.

Top 10 Spanien

1. JulianR2012
2. Prinenz ( + 2,398)
3. itzbasti01 ( +10,063)
4. ImLowkee ( + 10,405)
5. RL1-Schumacher ( +19,970)
6. bily1704 ( +21,496)
7. RL-Leclerc ( +24,500)
8. ProF1Gamer5 ( +27,772)
9. StayFrosty0815 ( +28,230)
10. AfriFrisch ( +36,938)

Am Sonntag, den 14.10.2018, fährt die Racing League F1 Liga 1 in Baku. Letzte Saison konnte xPerpetuumMobile den ersten Grand Slam in der Ligageschichte einfahren. ,,Baku war eines meiner besten Rennen bisher. […] Ich hoffe das dieses Jahr auch wiederholen zu können, da Baku eine meiner Lieblingsstrecken ist.“, gibt sich der Force India Mann trocken.

Der Aserbaidschan Grand Prix bringt unerwartete Ereignisse mit sich wie kein zweiter im Kalender. Eventuell müssen die Fans nicht mehr lange warten bis die Siegesserie Julians unterbrochen wird.

CraigoZ1

CraigoZ1

Ich bin Lars, 20 Jahre jung und kommentiere wöchentlich Liga 1. Meine Livestreams können Spuren von Zorn, Euphorie, Erschütterung und hohen Dezibelbereichen enthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.